Geben Sie Ihre E-Mail-Adressee ein, um den Newsletter zu abonnieren.

Glocke 26.02.2016

Mitglieder setzen auf bewährtes Vorstandsteam

Beelen (wie). Alles in bester Ordnung ist derzeit beim Verein „DorfGut Beelen“. Das ist am Mittwoch während der Generalversammlung im Haus Heuer deutlich geworden. Die Zusammenkunft war außerordentlich gut besucht, da wurde es eng auf der ehemaligen Tenne.

Vorsitzender Werner Tetzlaff begrüßte die Anwesenden, um die Sitzungsleitung in die Hände des zweiten Vorsitzenden Marcel Jokoszies zu legen. Dieser führte zügig und souverän durch die Tagesordnung.

Schriftführerin Ursula Lepper sprach in ihrem Bericht von einem erfolgreichen Jahr 2015. Neben den Beelenern habe man auch zahlreiche Gruppen aus den benachbarten Orten begrüßen können. Es gebe ein anhaltendes Interesse am Haus Heuer. In diesem Zusammenhang bedankte sie sich besonders bei Anne und Werner Tetzlaff, die sich um die Bewirtschaftung des Gebäudes kümmern.

Ursula Lepper präsentierte weitere Zahlen: Ein Team von 27 Frauen kümmert sich um das monatliche Café-Angebot. 40 Vereine und Gruppierungen haben das Haus als Treffpunkt genutzt, teilweise mehrmals oder sogar regelmäßig. Im vergangenen Jahr fanden 16 Trauungen in den alten Gemäuern statt. Die Schriftführerin teilte ferner mit, dass der Verein aktuell 192 Mitglieder habe. Dann warf sie einen Blick auf die Veranstaltungen im abgelaufenen Vereinsjahr. Unter anderem erinnerte sie an den Tanztee. Dieser findet keine Neuauflage, da der enorme Aufwand in keinem guten Verhältnis zur Teilnehmerzahl gestanden habe. Alle anderen Veranstaltungen seien gut besucht gewesen.

Diese Erfolge spiegelten sich auch im Kassenbericht von Willi Amsbeck wieder. Trotz einiger großer Ausgaben konnte er das Vereinsvermögen erhöhen. „Wir sind gewappnet, wenn es zu außerordentlichen Aufwendungen kommen sollte“, stellte der Banker fest. „Die Kasse ist bei Willi Amsbeck in den besten Händen“, lobten die Kassenprüfer Anton Kammann und Hubert Bäumer. Sie beantragten die Entlastung des Vorstands, dem einstimmig Folge geleistet wurde.

Mit jeweils einmütigen Ergebnissen wurden der Stellvertretende Vorsitzende Marcel Jokoszies, Kassierer Willi Amsbeck und Beisitzerin Christel Kammann in ihren Ämtern bestätigt. Auch die Kassenprüfer wurden wiedergewählt.

tl_files/Dorfgut-Beelen/1 Aktuelles/2016.02.26_Glocke-Bild-1.jpg

Verein öffnet Haus Heuer für Gruppen und Veranstaltungen

Beelen (wie). Christel Kammann warf einen Blick auf das laufende Vereinsjahr. So bleibt die Fotoausstellung mit Bildern von Hubert Grachtrup erhalten, die Themen werden sich allerdings von Zeit zu Zeit ändern.

Am Sonntag, 20. März, findet ab 17 Uhr eine Lesung mit dem ehemaligen Bürgermeister der Stadt Warendorf, Jochen Walter statt. Er bringt zwei Gitarristen mit. Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um eine Anmeldung gebeten. An den Kirmestagen (Sonntag und Montag) hat jeweils das Café geöffnet.

Der Verein beteiligt sich am „Tag des offenen Denkmals“ im September und am Sonntag, 6. November, findet der Kreativmarkt in und um das Haus Heuer statt. Am ersten Sonntag im Monat ist jeweils das Café geöffnet, auch am 1. Mai.

Peter Gagsch konnte berichten, dass das Haus Heuer seit einigen Jahren Ziel der Geocacher sei. Allein im vergangenen Jahr besuchten 53 Menschen im Rahmen der „modernen Schnitzeljagd“ das Haus, einer kam sogar aus Dresden.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Versammlung zeigte Willibald Distler zwei alte Filme, unter anderem auch Firmenporträts aus längst vergangenen Zeiten. Es waren Streifen, die nostalgisch sind und das Leben vor einem halben Jahrhundert widerspiegeln.

tl_files/Dorfgut-Beelen/1 Aktuelles/2016.02.26_Glocke-Bild-2.jpg

Zurück

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
OK