Geben Sie Ihre E-Mail-Adressee ein, um den Newsletter zu abonnieren.

26.11.2011

 

Die Restaurierung des denkmalgeschützten Hauses Heuer geht mit Riesenschritten voran.
Nachdem das Äußere des Hauses fast fertiggestellt ist, geht es weiter mit der Restaurierung und Gestaltung der Innenräume. Die ehrenamtlich tätigen Bauhandwerker haben in den vergangenen Wochen alle Wände mit Isolierung und  Lehmputz versehen. Desweiteren werden  die Unterputzarbeiten der Sanitär- und Elektroinstallation ausgeführt.
Der Vorstand des Vereins DorfGut Beelen beschäftigt sich z.Zt. intensiv mit der Gestaltung der verschiedenen Räume und deren Nutzungsmöglichkeiten. Dabei erfährt der Verein  Unterstützung durch zwei junge Innenarchitekten, Patrick Rau aus Beelen und seine Freundin Janine Wienstroer, die auch Mitglied  des Vereins DorfGut Beelen sind. Sie haben angeboten, ehrenamtlich ein Nutzungs- und Gestaltungskonzept für das Haus Heuer zu erarbeiten.  
Das Konzept sieht vor, das Haus Heuer zu einer aktiven Begegnungsstätte zu gestalten. In den verschiedenen  Räumen soll den Besuchern der Zeitgeist und das Lebensgefühl der 50/60er Jahre   durch entsprechende Einrichtung, Möblierung, Design, Mode, Musik u.a.m. vermittelt werden. Es  sollen keine „reinen Museumsräume“ entstehen, sondern aktiv genutzte Wohn- und Lebensräume im Stil der damaligen Zeit, sodass sozusagen ein „lebendiges Museum“ entsteht. 
Um ein Bild der 50/60er Jahre zu vermitteln, bittet der Verein DorfGut Beelen hiermit die Bürger,
insbesondere Lampen, Radio`s, Schallplattenspieler, Musikboxen o.ä. für die Einrichtung des Hauses Heuer zur Verfügung zu stellen.
Ursula Lepper vom Vorstand DorfGut: „Wir gehen davon aus, dass noch manches  schöne „alte Schätzchen“ auf Dachböden bzw. in Hinterzimmern zu finden ist. Wir freuen uns sehr über jedes gut erhaltene Stück. Bei Verwendung im Haus Heuer werden diese „ alten Stücke“ nach Absprache mit den Besitzern auch entsprechend ihrer Herkunft gekennzeichnet.
Bitte rufen Sie uns an wenn Sie dem Haus Heuer entsprechende Einrichtungsgegenstände zur Verfügung stellen möchten. Wir kommen gern und holen diese bei Ihnen ab.“
Werner Tetzlaff Tel. 1469
Ursula Lepper Tel. 882908

Zurück

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
OK